LEADER-Entwicklungsstrategie Elbe-Röder-Dreieck

Planung im bottom-up-Prinzip

Die Lokale Aktionsgruppe und das Regionalmanagement des 'Elbe-Röder-Dreiecks' arbeiten seit 2007 kontinuierlich und erfolgreich an der Umsetzung ihrer LEADER-Konzeption. 7 Kommunen sind an der Regionsentwicklung beteiligt. 2014 hat sich die Region den Anforderungen einer LEADER–Entwicklungsstrategie (LES) gestellt und mittels intensiver Bevölkerungsbeteiligung und umfangreicher Analysen die Bedarfe und Entwicklungsschritte bis 2020 formuliert.

Zusammenfassend wurde eine SWOT-Analyse entsprechend der Handlungsfelder Wirtschaft & Bildung, Generationen, Natur & Umwelt sowie Tourismus & Naherholung entwickelt, um die umfangreichen Anforderungen und Potenziale zu strukturieren.

Die 'LES 'Elbe-Röder-Dreieck' stellt ein geeignetes, professionelles Rüstzeug für die weitere umfassende Entwicklung der Region dar, ohne die Schwächen der Gegenwart und die Risiken für die Zukunft außer Acht zu lassen. Besonderer Wert wird auf die Umsetzung der Strategie gelegt.

700-501 640-916 350-080 MB2-708 070-410 TB0-123 220-802 400-201 1Z0-414 S10-101 1Z0-511 AHM-250 1Z0-058 E22-283 70-410 210-060 500-260 352-001 70-488 EX200 000-474 MB2-700 HP2-N36 70-411 642-887 70-236 599-01 648-232 1Z0-459 1Z0-052 JN0-102 EX0-112 M70-201 C9510-317